zurück zur Übersicht


Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Gast in der Georg-Forster Gesamtschule in Wörrstadt

3. Mai 2018 Wörrstadt/ Rheine.

Chicken Nuggets, Kartoffeln und Kräuter-Dip – das war das Mittags-Menü, das Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier am 20. März wählte, als er zu Gast war in der Georg-Forster-Gesamtschule war. Die Modellschule für Partizipation und Demokratie war einer der Orte der Demokratie, die der Bundespräsident im Rahmen seiner Antrittsreise in Rheinland-Pfalz besuchte. Begleitet wurde er von seiner Frau Elke Büdenbender, der Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer und deren Mann Klaus Jensen, sowie der Landes-Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.

Als Modellschule ist die Georg-Forster-Gesamtschule Besuch von Politikerinnen und Politikern gewohnt: Regelmäßig werden Gäste zu Veranstaltungen und Diskussionsrunden eingeladen, denn aktuelle politische Themen sollen auch in der Schule diskutiert werden. Aber der Besuch eines Staatoberhaupts ist natürlich etwas ganz Besonderes.

Die Schülerinnen und Schüler wollten den Gästen einen möglichst authentischen Einblick in das tägliche Schulleben geben. So gab es neben einer Sitzung des Schülerparlaments und einer Diskussion zum Thema „Wahlpflicht“ wie jeden Tag ein Mittagessen in der Schulmensa. Gemeinsam mit den Schülern aßen die politischen Gäste dort an liebevoll dekorierten Tischen.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lässt sich von den apetito catering Mitarbeitern in der Georg-Forster Gesamtschule in Wörrstadt ein Mittagessen empfehlen. (Bild: © apetito catering, Rheine, Mai 2018)