zurück zur Übersicht


Umgang mit dem Corona-Virus

apetito catering nimmt den Betrieb am Standort Gilching wieder auf

23. Juli 2020

Am Montag, den 27. Juli 2020, wird apetito catering den Betrieb im Speisenverteilzentrum Gilching, nach vorangegangener Schließung aufgrund mehrerer Corona-Fälle, wieder aufnehmen.

Weiterhin hat die Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der Kunden oberste Priorität. Darum hat apetito catering die Betriebsschließung zum Anlass genommen und genutzt, in Abstimmung mit den zuständigen Behörden ein neues Hygienekonzept für den Standort zu entwickeln, das insbesondere die Begebenheiten vor Ort berücksichtigt.

Die Wiederaufnahme des Betriebes wird in zwei Phasen erfolgen:

Ein etwas verändertes Angebot ermöglicht es, in der ersten Stufe weniger Mitarbeiter einzusetzen, den Kontakt zwischen den Mitarbeitern weiter zu reduzieren und das überarbeitete Hygienekonzept zu testen.

Überarbeitete Schichtpläne, versetzte Pausenzeiten, überarbeitete Abstandsregelungen, teils neue Arbeitsplatzkonzepte, Homeoffice im administrativen Bereich – das sind weitere Beispiele für Maßnahmen, die das Infektionsrisiko möglichst geringhalten sollen.

Sofern sich die Maßnahmen in der ersten Stufe bewähren, erfolgt dann in der zweiten Stufe schrittweise die Wiederaufnahme des gesamten Betriebes.

Wie bereits während der Schließung ist eine lückenlose Versorgung der Patienten auch während der Phasen der Wiederaufnahme sichergestellt.

 


Pressestatement von apetito zu den aktuellen Corona-Fällen am Standort von apetito catering in Gilching

10. Juli 2020

Am Donnerstag, den 25.06. wurde bei einem Bewohner der Asylbewerberunterkunft in Hechendorf das Corona-Virus festgestellt. In Folge dessen wurden weitere Bewohner der Unterkunft positiv getestet. Da zehn der betroffenen Bewohner als festangestellte Mitarbeiter am Standort von apetito catering in Gilching tätig sind, hat das Gesundheitsamt Starnberg umgehend im Sinne des Infektionsschutzgesetzes ab Sonntag, 28. Juni 2020, eine 14-tägige Betriebsschließung angeordnet. Wir befürworten den Schritt im Sinne der Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter und Kunden.

Das Verteilerzentrum in Gilching dient ausschließlich der Belieferung des LMU-Klinikums Großhadern und dem Campus Innenstadt. Es wurden keine weiteren Kunden vom betroffenen Zentrum aus beliefert.

Die Versorgung der Patienten und Mitarbeiter wird seit der Schließung des Verteilerzentrums über einen mit dem Klinikum abgestimmten alternativen Versorgungsplan sichergestellt. Derzeit erfolgt keine Belieferung mit Speisen aus dem geschlossenen Standort in Gilching, die Versorgung des Klinikums ist für die Dauer der Betriebsschließung komplett von dem Verteilerzentrum entkoppelt.

Sämtliche Mitarbeiter wurden getestet, aktuell haben wir Kenntnis von 48 positiven Fällen (Stand: 10. Juli 2020). Die Bewohner der Asylunterkunft wurden laut Landratsamt in einer dafür vorgesehenen Isoliereinrichtung untergebracht. Alle anderen Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Der Standort wird von qualifizierten Fachkräften als weitere vorsorgliche Sicherheitsmaßnahme gereinigt und desinfiziert.

Es liegt noch keine Erkenntnis vor, wie es zu dem Ausbruch kommen konnte. Nach aktuellem Kenntnisstand haben sämtliche Mitarbeiter im Betrieb das bestehende Hygienekonzept mit Abstandsregelungen und Mundschutz eingehalten.

Zu Beginn der Pandemie haben wir ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet, dass an allen Standorten umgesetzt wurde: Neben erweiterten Hygienemaßnahmen, Abstandsregelungen und dem Tragen von Masken zählt dazu auch, den direkten Kontakt zwischen Mitarbeitern auf ein absolut notwendiges Minimum zu reduzieren.

Kein Fahrer oder Mitarbeiter von anderen Standorten hatte direkten Kontakt zu den Mitarbeitern in Gilching.

Grundsätzlich gilt: Sämtliche warm angebotenen Speisen werden bei apetito catering über 70 Grad erhitzt, so dass eine Übertragung durch eventuell vorhandene Viren nach aktuellem Forschungsstand ausgeschlossen ist. Gemäß Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist eine Übertragung von Corona-Viren über Lebensmitteln nicht nachgewiesen.

 


Gemeinsam stark

27. März 2020

Die Corona-Pandemie dominiert aktuell nicht nur die Nachrichten; die Auswirkungen und Einschränkungen spürt auch jeder Einzelne – im privaten sowie im beruflichen Umfeld. Das öffentliche Leben, weite Teile der Wirtschaft und vor allem der Gastronomie stehen still. Verordnete Schließungen und Kontaktverbote stellen uns alle vor völlig neue Herausforderungen.

 

Gesundheit steht an erster Stelle
Die Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Daher informieren wir unsere Mitarbeiter regelmäßig auf der Grundlage verlässlicher Quellen − wie dem Robert-Koch-Institut und dem Auswärtigen Amt –, ergreifen und schulen unsere Mitarbeiter zu den aktuellsten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen und folgen den Empfehlungen des DEHOGA. Ein transparenter Umgang und eine offene Kommunikation sind uns wichtig. Daher sind wir bereits Anfang März proaktiv auf all unsere Kunden zugegangen und haben über unsere Vorkehrungen und internen Maßnahmen informiert.

 

Krisenstab: kurze Wege – schnelle Maßnahmen
Schon vor dem ersten Corona-Fall in Deutschland hat der apetito catering-Konzern einen Krisenstab eingerichtet, um im Falle einer Corona-Infektion und auf möglichen Schließungen vorbereitet zu sein. Der Krisenstab stimmt sich regelmäßig zu den tagesaktuellen Entwicklungen ab, steuert die Maßnahmen sowie die Kommunikation und hält engen Kontakt zu Behörden und Ämtern. Ein Expertenteam aus den verschiedenen Abteilungen des Konzerns hat gemeinsam mit der Geschäftsführung Notfallpläne erarbeitet und passt diese immer wieder den aktuellen Gegebenheiten an, um in jeder Situation die Verpflegungsleistung sicherstellen zu können. Zudem haben wir eine Hotline eingerichtet, an die sich unsere Mitarbeiter und Kunden bei Fragen rund um Covid-19 und den Umgang apetito caterings mit dem Virus wenden können. Zugleich schauen wir optimistisch nach vorn: wir haben uns frühzeitig auf eine Krisensituation eingestellt, genauso früh arbeiten wir nun auch wieder an vorausschauenden Restart-Strategien − wir sind startklar, wenn wir gemeinsam die drastischen Einschränkungen überstanden haben und legen dann voller Elan, mit sicheren, durchdachten und kundenorientierten Lösungen wieder los.

 

Vertrauen & Verantwortung
Als Cateringdienstleister ist die zuverlässige und sichere Erbringung der Verpflegungsleistung unser Anspruch und Ziel – auch in Zeiten wie diesen. Ebenso ist uns als verantwortungsvoller Arbeitgeber die Sicherung der Arbeitsplätze ein besonderes Anliegen. Die Menschen in den von apetito catering betriebenen Einrichtungen, alte Menschen, Pflegepersonal, Mitarbeiter von Kundenunternehmen und − hoffentlich bald auch wieder − Schüler, Kita-Kinder und Eltern vertrauen auf eine zuverlässige Bewirtschaftung.  Unser großes Lieferantennetzwerk und der enge Kontakt zu Zulieferern und Partnern gewährleistet eine ausreichende Warenlieferung unserer Betriebe und somit die Versorgungssicherheit für unsere Kunden und Gäste.

 

Wir sind ein starkes Team und werden die Situation gemeinsam meistern!